ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

Pressebericht der PI Freising vom 26.06.2017
Montag, 26. Juni 2017

Verkehr

Freising – private Fahrstunden

Am 26.06., kurz nach Mitternacht, unterzog eine Streifenbesatzung der PI Freising im Bereich Pulling einen BMW X5 einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Nach der Anhaltung stieg zunächst die Fahrerin aus, dann auf der Beifahrerseite die männliche Begleitung. Wie sich herausstellte handelte es sich bei der Fahrerin um eine 17jährige, beim Beifahrer um ihren Vater. Auf Nachfragen gab die Frau an dass sie noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei und aktuell die Fahrschule besuche. Da die beiden auf öffentlichem, Verkehrsgrund unterwegs waren, wird nun gegen die Frau wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und gegen ihren Vater wegen des Ermächtigens dazu ermittelt. Weil es sich ferner um Verkehrsstraftaten handelt, kann die 17jährige die nächste Zeit nicht mit der Erteilung einer Fahrerlaubnis rechnen. Der weitere Besuch der Fahrschule erübrigt sich insofern die nächste Zeit.

Straftaten

Freising – Fahrrad gestohlen

Am 23.06. gegen 19.00 Uhr wurde ein schwarzes Herrenrad der Marke Ideal am Fahrradständer bei den Stadtbushaltestellen am Bahnhof abgestellt. Als der Eigentümer es am 25.06. wieder abholen wollte, musste er feststellen, dass es von einem bislang unbekannten Täter entwendet worden war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.400€. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter der Tel.-Nr. 08161/53 05-0.

Freising – 48jähriger auf grober Fahrt

Am 25.06.17, gegen 09.30 Uhr wurde eine Streifenbesatzung der PI Freising von der Einsatzzentrale in Ingolstadt zum Sportgelände der SG Eichenfeld beordert. Dort soll eine unbekannte Person über Nacht mit einem Pkw oder ähnlichem Kreise auf zwei Tennisplätzen und einem Fußballplatz gezogen haben. Vor Ort stellte die Streife fest, dass auf einem Tennisplatz deutliche Reifenspuren von einem Fahrzeug mit sehr kurzem Radstand zu erkennen waren, die Platzmarkierungen wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen ein zweiter Platz war bereits wieder hergestellt worden. Auch auf dem Fußballplatz waren deutliche Spuren zu erkennen. Ein Zeuge hatte am Vorabend bei der abendlichen Überprüfung der Umkleideräume einen Unberechtigten angetroffen, der anschließend mit einem Elektrofahrzeug geflüchtet war.

Während die Streife noch mit der Aufnahme der Sachbeschädigung beschäftigt war, ging ein weiterer Einsatz ein: Der Mitteiler erklärte, er hätte einen Elektro-Pkw der Marke Renault im Graben vorgefunden. Der offensichtliche Fahrer hätte sich auf seinem Flurgrundstück am Ende des Bachinger Mooses aufgehalten und randaliert. Der Mann wäre dabei von mehreren Personen bemerkt und verfolgt worden,und schwamm daraufhin nackt durch die Moosach und flüchtete auf der anderen Seite zu Fuß in Richtung Pulling. An der weiteren – erfolglosen - Fahndung waren drei Einsatzfahrzeuge und ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Auf dem Flurgrundstück des Mitteilers war, wie die Streife feststellte, die Umzäunung auf mehreren Metern nieder gedrückt sowie ein hölzerner Zaunpfosten gebrochen. In der Scheune wurde offensichtlich versucht, einen Rasenmähertraktor zur Bergung des Pkw zu entwenden. Ein davor befindlicher Heuwender wurde bereits bei Seite geschoben. Das Vorhaben scheiterte dann anscheinend daran, dass vor dem Rasenmähertraktor noch ein großer Traktor geparkt war, an welchem der Schlüssel nicht steckte. Ein Seil war schon zu Recht gelegt worden.

Der verunfallte Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen und sichergestellt. Es befand sich ein Probefahrt-Vertrag im Fahrzeug, aus welchem der mögliche Verursacher des ganzen Durcheinanders hervorging. Aufgrund der jeweils abgegebenen Personenbeschreibungen konnten sämtliche Vorfälle diesem, einem 48jährigen aus dem Bereich Ingolstadt, zugeordnet werden. Dieser hatte bei einem Acheringer Renault-Händler das Fahrzeug am 24.06. zur Probefahrt ausgeliehen und nicht mehr vereinbarungsgemäß zurückgebracht.

Über die Motivlage des 48jährigen besteht derzeit noch Unklarheit. Der Gesamtschaden ist noch nicht beziffert. Alleine der am Elektrofahrzeug entstandene Schaden beläuft sich auf 10.000€.

Michael Ertl Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiinspektion Freising

 
Autos verkratzt
Montag, 26. Juni 2017

Erding. Gestern wurden in der Zeit vonb 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr in östlichen Bereich der Thermenparkplätze drei geparkte Fahrzeuge ein schwarzer Mercedes CLA, ein blauer Kia Carnival und ein schwarzer Opel Vivaro vermutlich mit einem Schlüssel verkratzt. Der Sachschaden wird auf ca. 6500 Euro geschätzt. Hinweise dazu werden erbeten.

Anton Altmann, PR
Polizeiinspektion Erding

 
Gymnasium Dorfen beim Stadtlauf München 2017
Sonntag, 25. Juni 2017

Die Teilnahme am Münchener Stadtlauf hat am Gymnasium Dorfen bereits Tradition. Bereits zum achten Mal begab sich eine Schülergruppe zusammen mit ihrem Sportlehrer Bernd Katterloher auf die 10 km-Strecke.

Wie bereits in den Vorjahren war der Lauf ein tolles Erlebnis. Der Start- und Zielbereich wurde dieses Mal vom Marienplatz in die Ludwigsstraße verlegt, von der man dann wieder einen Rundkurs im Englischen Garten gelaufen ist und schließlich wieder zurückkehrte.

Die Hitze der Vortage war kein Thema mehr, denn es fing kurz vor dem Startschuss zu regnen an. Dennoch war die Stimmung entlang der Strecke super und so gaben alle Teilnehmer ihr Bestes, was auch die guten Resultate zeigen. So erreichte Andreas Wagner in der Altersklasse U18 den 6. Platz, Markus Unterreitmeier und Benjamin Stelzer kamen in der Altersklasse U20 auf einen 8. bzw. 14. Platz. Katharina Maurer, als einziges Mädchen im Team, erreichte bei den Mädchen U16 einen 23. Platz. Lehrer Bernd Katterloher lief in der Altersklasse M35 auf den 2. Platz und auf den 8. Gesamtplatz. Leider konnte man dieses Mal aufgrund mangelnder Läufer nicht an der Teamwertung teilnehmen.

Andrea Hafner, OStDin
Schulleiterin

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5 - 8 von 3370