ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

GyDolumni-Vortragsreihe: Bioethik mit Dr. Hauber
Montag, 28. November 2016

Der gläserne Mensch, dessen genetische Informationen künftig auch der Arbeitgeber gespeichert hat, war nur eins der beklemmenden Zukunftsszenarien, die Dr. Franz Hauber in seinem Vortrag vor der Q12 des Gymnasiums Dorfen aufgezeigt hat. Der ehemalige Gymnasiallehrer für Biologie, Chemie und kath. Religionslehrer an Rosenheimer Gymnasien gilt als einer der besten Referenten im süddeutschen Raum auf dem Gebiet der Bioethik, ist unermüdlich in der Lehrerfortbildung und der Erwachsenenbildung tätig und war auch als Autor an verschiedenen Lehrbüchern, Materialheften für den schulischen Unterricht und weiteren Publikationen beteiligt. Am Gymnasium Dorfen erläuterte er jetzt in seinem Vortrag unter dem Thema "Lasset uns den Menschen machen! (Gen 1,26)" die Zukunft in Gentechnik, Fortpflanzungsmedizin und Gehirnforschung unter ethischen Gesichtspunkten und regte mit seinen anschaulichen und spannungsgeladenen Ausführungen sein Publikum immer wieder zum Nachdenken und Nachfragen an. So machte Dr. Hauber die Ambivalenz des technischen Fortschritts deutlich und wies in Verbindung mit den zweifellos bestehenden Risiken auch auf zahlreiche Chancen hin, die uns beispielsweise im Bereich der Medizin Gendiagnostik und Gentherapie eröffnen.

Die Schülerinnen und Schüler dankten dem Referenten nach dem Vortrag, der sich über drei Schulstunden erstreckte, mit einem anhaltenden Applaus. Ermöglicht hat die Veranstaltung GyDolumni, die Ehemaligenvereinigung des Gymnasiums Dorfen, mit ihrem Präsidenten Markus Tremmel. Unter den Gästen waren auch die pensionierten Lehrkräfte Hilde Czudnochowsky und Richard Kratzer sowie der langjährige Schulleiter Gerhard Motschmann.

Dorfen, 28.11.2016

Andrea Hafner, OStDin
Schulleiterin Gymnasium Dorfen

 
Zusammenstoß
Montag, 28. November 2016

Langenpreising, Lkrs. Erding. Heute Morgen gegen 06.20 Uhr bemerkte der Fahrer eines Seat Leon, der auf der Staatsstr. 2082 auf Höhe des Autohauses in Richtung Wartenberg unterwegs, einen auf dem Gelände des Autohauses rangierenden Sattelzug, von dem er meinte, er werde auf die Fahrbahn fahren. Um einem vermeintlichen Zusammenstoß zu entgehen, wich er nach links aus, wo aber ein VW Fox entgegenkam, dessen Fahrer nach seinerseits nach links ins Autohaus abbiegen wollte. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Fox-Fahrer leicht verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 14000 Euro geschätzt.

Anton Altmann, PR
Polizeiinspektion Erding

 
Pressebericht der PI Freising vom 28.11.2016
Montag, 28. November 2016

Straftaten

Freising – Diebstahl aus Pkw

Eine 35jährige Freisingerin hatte ihren grauen Opel Zafira vom 27.11., 12.30 Uhr bis 28.11., 07.00 Uhr in einer Tiefgarage in der Katharina-Mair-Straße abgestellt. Im Pkw befanden sich ein Laptop der Marke Lenovo und ein Mobiltelefon der Marke Samsung. Ein bislang unbekannter Täter schlug die Seitenscheibe rechts hinten ein und entwendete die beiden Elektrogeräte. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 500€, am Stehlgut ca. 1.000€. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter der Tel.-Nr. 08161/53 05-0.

Freising – Fahrrad gestohlen

Ein am Stellplatz vor dem Anwesen Grottenau 24 abgestelltes und versperrtes schwarz-blaues Fahrrad der Marke Zündapp, Typ Silver 1 wurde in der Nacht vom 27. auf den 28.11. von einem bislang unbekannten Täter entwendet. Das Rad hatte noch einen Wert von ca. 200€. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter der Tel.-Nr. 08161/53 05-0.

Michael Ertl
Polizeiinspektion Freising

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 3034