ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

Pressebericht 2 der PI Erding vom 09.01.2017
Dienstag, 9. Januar 2018

Vorfahrtsunfall

Gaden, Eitting, Lkrs. Erding. Beim Einfahren von der A 92 in Richtung Erding übersah heute Morgen der Fahrer eines Sattelzuges einen Audi a 4, der auf der Staatsstr. 2580 von Gaden kommend in Richtung Erding unterwegs war. Der Audifahrer versuchte noch abzubremsen und auszuweichen, konnte aber ein Auffahren auf das Heck des einfahrenden Sattelzuges nicht vermeiden. Dabei zog er sich Prellungen zu und wurde deswegen in das Krankenhaus Erding gebracht. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden insgesamt beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Überschlag

Finsing, Lkrs. Erding. Gegen 11.10 Uhr verlor die Fahrerin eines Ford Ka, die auf der Kreisstraße 11 bei Finsing in Richtung Markt Schwaben unterwegs war, die Kontrolle über ihren Wagen, schleuderte über die Gegenfahrbahn in den angrenzenden Graben. Hier überschlug sich der Wagen. Dabei wurde die Autofahrerin leicht verletzt und deswegen ins Erdinger Krankenhaus gebracht. Der entstanden Sachschaden beträgt ca. 4000 Euro, der Wagen musste abgeschleppt werden.

Anton Altmann, POR
Polizeiinspektion Erding

 
Pressebericht der PI Freising vom 09.01.2018
Dienstag, 9. Januar 2018

Schadensträchtiger Wildunfall bei Zolling

Schaden von ca. 9000 Euro entstand an einem Pkw Mercedes gestern am späten Nachmittag in der Nähe von Zolling. Ein Reh war plötzlich vor dem Pkw aufgetaucht, der Pkw wurde im Frontbereich beim Zusammenstoß erheblich beschädigt, die Fahrerin blieb unverletzt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Freising

Ein Fahrzeugführer beschädigte in Freising, Dr.-von-Daller-Straße/Ecke Heiliggeistgasse, übers Wochenende eine Ampelanlage und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Freising unter 08161/53050.

Heiko Schlenk
Polizeiinspektion Freising

 
Lkw verliert Schutzblech – 8 Verletzte und hoher Sachschaden - Zeugen gesucht
Dienstag, 9. Januar 2018

Kurz nach dem Autobahndreieck Flughafen auf der A 92 Ri. München verlor ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer sein linkes Schutzblech der Hinterachse. Dieses blieb dann auf der mittleren Fahrspur liegen. Während 2 Pkw noch rechtzeitig anhalten konnten, fuhr ein 38-jähriger aus dem Lkr. Dachau mit seinem BMW X 5 heftig auf den vor ihm stehenden VW Polo einer 25-jährigen aus Landshut auf und verletzte diese dabei leicht. Ein nachfolgender 29-jähriger Franzose mit Wohnsitz in der Schweiz konnte mit seinem VW Tiguan nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr massiv auf den BMW X 5 auf. Im VW Tiguan wurden neben dem Fahrer auch seine Beifahrerinnen im Alter von 31 und 3 Jahren leicht verletzt. Im BMW wurden die 3 Beifahrerinnen im Alter zwischen 3 und 37 Jahren ebenfalls leicht verletzt. Durch die Zusammenstöße wurde der VW Polo noch auf den ersten Pkw der angehalten hatte, aufgeschoben. Im ersten Pkw, ein BMW 318, wurde die Fahrerin, eine 37-jährige Frau aus dem Lkr. Pfaffenhofen leicht verletzt.

Alle verletzten Personen wurden mit Rettungswägen in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 135 000 Euro. Durch die Sperrung von 2 Fahrspuren kam es zeitweise zu Stauungen von bis zu 6 Kilometern.

Der Lkw- Fahrer, der das Schutzblech verloren hatte, setzte unerkannt seine Fahrt fort. Die Verkehrspolizei Freising sucht deshalb dringend Zeugen, die Angaben zu dem Lkw machen können. Sachdienliche Hinweise werden unter der Tel. 08161-952-0 entgegen genommen.

Thomas Jungmann
Polizeihauptkommissar
VPI Freising

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 40 von 3895