ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

9 Siege in 11 Spielen: DVV-Auswahl mit Raben-Trio beendet Grand Prix auf Platz 3
Sonntag, 30. Juli 2017

Mit Platz 3 hat das deutsche Nationalteam mit dem Raben-Trio Lena Stigrot, Leonie Schwertmann und Jennifer Pettke am Wochenende das Grand Prix-Finalturnier im tschechischen Ostrava beendet. Nach einem unglücklichen 2:3 am Samstag im Halbfinale gegen Korea (nach 2:0-Satzführung) gewann die DVV-Auswahl am Sonntag das Spiel um Platz 3 gegen die Gastgeberinnen mit 3:1. Turniersieger wurde Polen, das sich im Endspiel mit 3:0 gegen Korea durchsetzte.

Die drei Spielerinnen der Roten Raben bekamen in beiden Partien wieder kräftig Einsatzzeiten, Mittelblockerin Leonie Schwertmann machte gegen Korea mit 13 Punkten auf sich aufmerksam; das Foto zeigt Jennifer Pettke (li.) und Lena Stigrot bei einer Blockaktion gegen Tschechien. Die Grand Prix-Gesamtbilanz der Truppe von Bundestrainer Felix Koslowski liest sich sehr respektabel: In 11 Spielen bei den 4 Turnieren in Bulgarien, Kasachstan, Kanada und zuletzt Tschechien gab es 9 Siege und nur 2 Niederlagen (beide gegen Korea).

Nach dem reise- und spielintensiven Juli haben die Nationalspielerinnen nun Pause bis zum 14. August, dann nimmt die DVV-Auswahl mit zunächst 20 Spielerinnen in Schwerin die Vorbereitung auf die EM-Endrunde in Baku (22. September bis 1. Oktober) in Angriff. Am 1. September findet in Schwerin ein Testspiel gegen die Türkei statt, bei der EM heißen die Gegner in der Vorrunde Polen, Ungarn und Gastgeber Aserbaidschan.

MICHAEL STOLZENBERG
PRESSESPRECHER
Rote Raben Bundesligabetriebs GmbH

 
Ein Talent aus unserer Region: Rote Raben holen Mira Heimrich von NawaRo Straubing
Freitag, 28. Juli 2017

Die Roten Raben setzen bei der Zusammenstellung ihres neuen Kaders auch auf regionale Talente: Von NawaRo Straubing wechselt Mittelblockerin Mira Heimrich nach Vilsbiburg und will hier den nächsten Schritt in ihrer Karriere machen. Die 21-Jährige hat mit den Gäubodenstädtern bereits eine Saison in der Bundesliga absolviert und nach dem Rückzug von NawaRo zuletzt wieder ein Jahr 2. Liga gespielt.

Ihr sportlicher Ehrgeiz ist damit jedoch nicht gestillt, er wurde vielmehr durch die Spielzeit 2015/16 im deutschen Oberhaus erst so richtig entfacht. Mira Heimrich hat Feuer gefangen für Volleyball auf Top-Niveau: „Ich will gerne 1. Bundesliga spielen“, betont sie, „und gleichzeitig wieder auf höherem Niveau trainieren.“

Die Mittelblockerin, die im Alter von 12 Jahren mit dem Volleyball in Straubing begann und schon mit 16 in die 1. Mannschaft aufrückte, verknüpft mit dem Wechsel ins Raben- Nest die Erwartung, „dass ich mich weiterentwickle und dass wir als Team gut zusammenfinden und damit sportlich erfolgreich sind".

Cheftrainer Timo Lippuner kennt seinen neuen Schützling schon seit zwei Jahren, als er mit seinem Club Sm’Aesch Pfeffingen in der Saisonvorbereitung gegen den damaligen Bundesliga-Aufsteiger Straubing spielte. Der neue Raben-Coach sieht in Mira Heimrich eine „mehr als interessante Perspektivspielerin. Sie verfügt über eine ausgezeichnete Handlungshöhe; es wird unsere Aufgabe sein, sie technisch auf das nächste Level zu bringen, damit sie diese Höhe auch effizient umsetzen kann. Sie bringt somit optimale Voraussetzungen mit, um mittelfristig zu einer starken Mittelblockerin zu reifen.“

Unterdessen läuft der Dauerkartenverkauf der Roten Raben für die neue Saison auf vollen Touren. Für Frühbucher, die sich bis 11. August entscheiden, kostet die GoldCard für einen reservierten Sitzplatz 190 Euro (ermäßigt 164 Euro). Bei freier Sitzplatzwahl liegt der Frühbucher-Preis bei 150 bzw. ermäßigt 115 Euro. Die GoldCard umfasst alle Raben-Heimspiele der Saison 2017/18 – sprich: in der Bundesliga-Hauptrunde, in den Playoffs und im DVV-Pokal. Saisonauftakt ist am Samstag, 14. Oktober, mit dem Kracher gegen den amtierenden Deutschen Meister SSC Palmberg Schwerin (19 Uhr, Ballsporthalle). Alle weiteren Infos zur GoldCard und dem mit ihr verbundenen attraktiven Leistungspaket für Raben-Fans gibt es in der Geschäftsstelle in der Seyboldsdorfer Straße 20, Telefon 08741/ 3545, sowie unter www.roteraben.de.

MICHAEL STOLZENBERG
PRESSESPRECHER
Rote Raben Bundesligabetriebs GmbH

 
Ein Austauschjahr in den USA – Zwei Erdinger Schüler erleben den 'American Dream'
Freitag, 28. Juli 2017

ERDING: Seit über 35 Jahren gibt es das Parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) des Deutschen Bundestags und des US-Kongresses. Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende aus Deutschland haben im Rahmen dieses Programms die Möglichkeit, ein Jahr in den USA zu verbringen.

Der Erdinger SPD-Bundestagsabgeordnete Ewald Schurer übernimmt auch in diesem Jahr wieder die Patenschaft für einen Schüler aus dem Landkreis Erding: „Ich freue mich, dass ich Leonard Wiefarn aus Isen die Teilnahme an diesem tollen Programm ermöglichen kann. Er wird ab Ende August für ein Schuljahr in Richmond, der Hauptstadt des US-Bundestaats Virginia, verbringen“, so Ewald Schurer MdB.

Der 17-jährige Leonard Wiefarn setzte sich im Laufe des rund neunmonatigen Bewerbungsprozesses gegen zahlreiche andere Kandidatinnen und Kandidaten aus den Landkreisen Erding und Ebersberg durch. „Aufgrund seiner guten Bewerbung und der Begeisterung, mit der er über seine Wünsche und Ziele für dieses Austauschprogramm sprach, habe ich mich am Ende für Leonard entschieden“, erklärt der SPD-Abgeordnete für den Wahlkreis Erding-Ebersberg.

Im vergangenen Programmjahr 2016/2017 nahm auf Einladung von Ewald Schurer MdB die Erdinger Schülerin Stefanie Wolf an dem Austauschprogramm teil und verbrachte ein aufregendes Schuljahr im US-Bundesstaat Minnesota. „Dieses Programm ist eine tolle Möglichkeit für junge Leute, viele neue Erfahrungen in einem fremden Land, einer fremden Sprache und einer fremden Kultur zu machen. Ich kann es nur wärmstens empfehlen“, resümiert Ewald Schurer MdB.

Büro Ewald Schurer MdB

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 33 - 36 von 3525