ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

Rote Raben, Jennifer Todd und Mirjana Djuric gehen getrennte Wege
Dienstag, 26. Juni 2012
Neuzugang Cristina Alves Oliviera Ferreira bildet mit Renata Cristina de Jesus Benedito erfahrenes Duo

Die Gesundheit geht vor. Das trifft den Nagel bei der schwierigen Entscheidung von Rote Raben Mittelblockerin Jennifer Todd auf den Kopf. Die 28-jährige US-Amerikanerin, die es in der letzten Saison mit den Roten Raben ins DVV-Pokalfinale geschafft und nur knapp das Finale um die Meisterschaft verpasst hat, entschied sich nun aufgrund von Knieproblemen gegen das Verlängerungsangebot.

„Jennifer hatte bereits seit Anfang des Jahres Beschwerden und ist direkt nach Saisonende von unserem Mannschaftsarzt Dr. Karl-Heinz Attenberger operiert worden“, schildert André Wehnert, Geschäftsführer Sport. Nach bislang zweimonatiger Reha und der Gewissheit, wenn überhaupt erst im Dezember ins Spielgeschehen eingreifen zu können, hat sich die 1,90 Meter große Mittelblockerin, die vor allem mit ihren Schnellangriffen für Furore sorgte, jetzt für die Rückkehr in ihre Heimat entschieden, wo sie sich den Herausforderungen nach dem Leben als Leistungssportlerin stellen will.

Nach Todds Absage haben die Verantwortlichen schnell gehandelt: Mit Cristina Alves Oliviera Ferreira kommt eine neue Mittelblockerin an die Vils. Nicht für alle Roten Raben ist die Brasilianerin eine Unbekannte: Ihre Landsfrau Renata Cristina de Jesus Benedito, die bereits seit letzter Saison im Team von Trainer Guillermo Gallardo spielt, bildete mit Alves Oliviera Ferreira beim spanischen Topklub CV Jamper Aguere ein erfolgreiches Mittelblock-Duo. Gemeinsam holten sie Pokalsiege, wurden Spanischer Meister und sammelten Erfahrungen in der Champions League.

Ihre Volleyballkarriere begann die heute 29-Jährige im Jahr 1997 in ihrem Heimatort Contagem, Brasilien, und ging sechs Jahre später in die Schweiz zu Ticinocum Volley Bellinzona. Von da führte sie ihr Weg 2006 nach Spanien und über die Stationen Volley Murcia und IBSA Voleibol kam die 1,84 Meter große Block-Spezialistin 2008 zu CV Jamper Aguere. Die letzte Saison spielte sie bei Universidad de Burgos, ebenfalls in der spanischen Superliga. „Cristina hat sich hier im Probetraining sehr gut präsentiert, ihr großer Pluspunkt ist ihre Erfahrung. Außerdem hat mir ihre Blockarbeit wirklich gut gefallen, im Angriff ist noch Luft nach oben“, beschreibt Rote Raben Trainer Guillermo Gallardo seine neue Spielerin.

Mit Mirjana Djuric kommt es nach längeren Verhandlungen zu keinem neuen Vertrag. Die 26-Jährige war erst im Januar 2012 zum Team gestoßen, als die Verantwortlichen auf eine Verletzungsserie reagierten und Djuric nach ihrem Ausstieg bei Khimik Yuzhny (UKR) weiter auf hohem Niveau trainieren und spielen wollte. „Es war eine tolle Lösung für beide Seiten während der letzten Saison, die aber von Beginn an zeitlich begrenzt war“, erklärt André Wehnert. Zudem liegen die Vorstellungen beider Seiten zu weit auseinander und die Serbin wäre darüber hinaus aufgrund von Bandscheibenproblemen ein zu großes Risiko für die nächste Saison.

Damit besteht der Kader der Roten Raben für die Saison 2012/13 derzeit aus folgenden Spielerinnen: Lenka Dürr (GER), Lena Möllers (GER), Luise Mauersberger (GER), Jana-Franziska Poll (GER), Liana Mesa Luaces (CUB), Renata Cristina de Jesus Benedito (BRA), Lena Stigrot (GER), Anna Pogany (GER), Cristina Alves Oliviera Ferreira (BRA).

 

Anna Wedegärtner
Pressesprecherin
 
Dancebattle im Jugendzentrum
Dienstag, 26. Juni 2012

Das Jugendzentrum Erding in der Dorfener Straße veranstaltet am Freitag, 29. Juni, um 19 Uhr erneut eine Dancebattle, um jungen Leuten die Möglichkeit zu geben, ihr Können auf der Tanzfläche unter Beweis zu stellen.

Für die Musik sorgt DJ Veit. Voranmeldungen sind unter der Telefonnummer 08122/ 89 24 16 oder im Internet unter www.facebook.com/jugendzentrum.erdingaltenerding erforderlich. Eintritt und Teilnehme sind frei.


Christian Wanninger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
„Ferienspaß“ 2012: Neuer Rekord mit 83 Veranstaltungen
Freitag, 22. Juni 2012

Langeweile hat in Erding in den Sommerferien keine Chance: Der „Ferienspaß“ 2012, veranstaltet vom Kulturamt der Stadt Erding in Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen und Institutionen, umfasst heuer 83 Veranstaltungen - und damit so viele wie noch nie! Beginn ist bereits am ersten Ferientag, am Mittwoch, 1. August, wenn das Jugendzentrum Erding in seinen Räumen einen Billardkurs veranstaltet und die Kolpingsfamilie Erding eine Fahrt zum Hexenwasser nach Hochsölln anbietet.  

mehr
 
<< Anfang < Vorherige 791 792 793 794 795 796 797 798 799 800 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 3169 - 3172 von 3736