ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

Freising - Unfall in Parkhaus
Sonntag, 23. Dezember 2012
Am 22.12.12 gegen 11:50 Uhr wollte ein 38jähriger Mazda-Fahrer mit seinem Pkw aus dem Parkhaus am Wörth ausfahren. Hierbei kollidierte er ohne erkennbaren Grund auf der zweiten Parkhausebene mit einem geparkten Fahrzeug. Dieser Pkw wurde dabei so gegen einen Pfeiler gedrückt, dass zur Bergung ein Abschleppwagen notwendig war. Der Unfallfahrer machte während der kompletten Unfallaufnahme einen verwirrten und desorientierten Eindruck. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 0,00 Promille. Da die Unfallursache sowie das Verhalten auf die eingesetzten Beamten einen äußerst ungewöhnlichen Eindruck machte, wurde der Ursache weiter auf den Grund gegangen. Schließlich stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher neben Methadon noch andere starke Schmerzmittel konsumierte, die die Fahrtüchtigkeit sichtlich beeinträchtigten. Im Krankenhaus Freising wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der 38jährige muss sich nun strafrechtlich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge berauschender Mittel verantworten. Der Gesamtschaden kann noch nicht abgeschätzt werden.
 
 
mehr
 
Freising - Rentner mit Alkohol am Steuer
Samstag, 22. Dezember 2012
Am 22.12.12 wurde um 23:55 Uhr ein 71 Jähriger Freisinger mit seinem Pkw in Freising einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei bemerkten die Beamten starken Alkoholgeruch und führten mit dem Fahrer einen Alkotest durch. Der Endtest auf der Dienststelle erbrachte schließlich 0,64 Promille. Auf den Mann kommen nun ein Monat Fahrverbot und mindestens 500,- Euro Geldbuße zu.
mehr
 
Rote Raben geben sich keine Blöße
Samstag, 22. Dezember 2012
Die Generalprobe ist geglückt. Eine Woche vor dem wichtigen Spiel im DVV-Pokal-Halbfinale gegen den Schweriner SC (Samstag, 29. Dezember 19 Uhr) haben die Roten Raben einen wichtigen Sieg eingefahren und Selbstvertrauen getankt. Die Vilsbiburger besiegten am letzten Spieltag der Vorrunde Alemannia Aachen mit 3:0 (25:17, 25:20, 25:23) und bleiben in der Bundesliga auf Kurs Richtung Play-Offs.

Rote Raben Trainer Guillermo Gallardo rotierte auf der Libero-Position, so stand Anna Pogany statt Lenka Dürr neben Lena Möllers, Renata Cristina de Jesus Benedito, Sonja Newcombe, Cristina Alves Oliveira Ferreira und Jana-Franziska Poll in der Startformation.

Die 916 Zuschauer in der Vilsbiburger Ballsporthalle, darunter 30 Gäste vom österreichischen Volleyballclub St. Marienkirchen, sahen im 1. Satz eine stark spielende Heimmannschaft, die nach anfänglichem Abtasten schnell in Führung ging und diese kontinuierlich ausbaute. Zur zweiten technischen Auszeit war man mit 16:11 in Front, der 25:17 Satzgewinn war die logische Konsequenz.

Im 2. Spielabschnitt ein ähnliches Bild. Die Roten Raben zeigten keine überragende Vorstellung, doch man hatte die Gäste aus Aachen im Griff und war zu beiden technischen Auszeiten verdient in Führung. Vor allem der Block der defensivstarken Vilsbiburger stand auch in dieser Phase der Partie. Zum Ende des Satzes konnten die Aachener den Rückstand auf 23:19 verkürzen, doch die Niederbayern behielten die Nerven und holten sich den 2. Satz ungefährdet mit 25:20.

Im Spiel gegen Hamburg war der dritte Spielabschnitt ein Spaziergang für Lenka Dürr & Co., nicht so am heutigen Abend. Der Tabellenzehnte aus Aachen setzte alles auf eine Karte und gestaltete den Spielabschnitt ausgeglichen. Der letzte Ballwechsel war dann auch das Highlight des Spiels. Die Angriffsbemühungen beider Seiten wurden durch hervorragendes Stellungsspiel zunichte gemacht. Erst im 4. Anlauf konnten sich die Roten Raben den Punkt und somit den Sieg sichern. „Ich bin mit der Leistung im 1. und 2. Satz zufrieden, im letzen Abschnitt waren wir teilweise unkonzentriert, doch wir haben verdient gewonnen“, zieht Guillermo Gallardo ein Fazit.

Erfolgreichste Angreiferinnen auf Seiten der Vilsbiburger waren Sonja Newcombe und Liana Mesa Luaces mit jeweils 14 Punkten. Die Kubanerin wurde auch MVP der Begegnung. Auf Seiten der Gäste überzeugten Nikolina Kovacic mit 16 sowie Karine Muijlwijk mit 15 Zählern.

Durch den heutigen Sieg konnten die Roten Raben auf den 3. Tabellenplatz vorrücken, da der VC Wiesbaden beim SC Potsdam
überraschend mit 0:3 unter die Räder gekommen ist. „Die Saison ist noch lange, doch mit den bisherigen Leistungen können wir sehr zufrieden sein“, freut sich Guillermo Gallardo.
 
<< Anfang < Vorherige 781 782 783 784 785 786 787 788 789 790 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 3137 - 3140 von 3895