ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

A9, A92, A99 - Unfallreiches Wochenende auf den Autobahnen - a/m
Sonntag, 30. Dezember 2012
Von Freitag Mittag bis Sonntag Vormittag ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der VPI Freising 11 Verkehrsunfälle. An diesen waren 25 Pkw beteiligt, 7 Personen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 130.000,--EUR. In der überwiegenden Zahl der Unfälle war zu hohe Geschwindigkeit und Unterschreitung des Sicherheitsabstandes ursächlich.

Am Samstag Morgen, 29.12.2012 gegen 05.00 Uhr befuhr ein Pkw BMW die BAB A 9 Ri. München und wollte am AK München-Nord auf die BAB A 99 Ri. Salzburg wechseln. Im Bereich der Überleitung kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in die Böschung. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,--EUR. Bei Eintreffen der Streife an der Unfallstelle war der Pkw-Fahrer jedoch geflüchtet. Vor Ort ergaben sich für die eingesetzten Beamten Anhaltspunkte auf eine Alkohol- bzw. Drogenbeeinflussung zum Unfallzeitpunkt. Im Verlauf des Tages erhärtete sich dann der Tatverdacht gegen einen 23-jährigen Restaurantfachmann aus dem Landkreis Erding. Bei dem Tatverdächtigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein einbehalten. In diesem Zusammenhang sucht die VPI Freising noch Zeugen des Verkehrsunfalles, die sachdienliche Angaben machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08161/952-110 zu melden.

Ebenfalls am Samstag, kurz vor 11.00 Uhr ereignete sich im Gemeindegebiet Allershausen, Lkr. Freising, ein Auffahrunfall mit 5 Fahrzeugen. 4 Personen wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 40.000,--EUR. Ein 46-jähriger Informatiker aus dem Lkr. Miesbach fuhr mit seinem Pkw Audi auf einen vor ihm stehenden Opel auf und schob diesen auf den davor befindlichen Chrysler. Von der Situation völlig überrascht und wegen Mißachtung des Sicherheitsabstandes fuhr ein 62-jähriger Allgäuer mit seinem Pkw Chevrolet auf einen BMW auf und schob diesen wiederum in den bereits verunfallten Audi des Miesbachers.

 Andreas Metz
 
Pallhausen - Pkw gegen Baum
Samstag, 29. Dezember 2012

Gestern Abend gegen 20.00 Uhr wurde von einem Verkehrsteilnehmer mitgeteilt, dass bei Pallhausen ein Pkw im Graben steht. Personen seien keine mehr vor Ort. Bei einer Halternachschau in Eching konnte schließlich der 35-jährige Fahrzeugführer im Keller aufgefunden werden. Er hatte sich von der Unfallstelle abholen lassen. Der Grund war auch schnell gefunden, ein Alcotest ergab einen Wert von über 2 Promille. So wurde nach einer Blutentnahme sein Führerschein sichergestellt. Am total beschädigten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

 

mehr
 
Gesuchte Straftäter sind auch an Weihnachten nicht sicher - Bundespolizei vollstreckt mehrere Haftbe
Freitag, 28. Dezember 2012
Flughafen München - Die Bundespolizisten am Münchner Airport haben am Weihnachtswochenende vier Haftbefehle vollstreckt. Zwei der festgenommenen Straftäter waren international gesucht worden.

Bereits am Freitag (21. Dezember) blieb ein tunesischer Staatsangehöriger im Fahndungsnetz hängen. Bei seiner Ankunft aus Tunis stellten die Beamten bei der Einreisekontrolle fest, dass er in Deutschland noch eine Haftstrafe von 18 Monaten zu verbüßen hatte. Das Amtsgericht in Augsburg hatte diese Strafe gegen den 30-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verhängt. Die Bundespolizisten nahmen den Tunesier fest und brachten ihn in die Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim.

Weiter ging es am Abend des 22. Dezember mit der Festnahme eines türkischen Staatsangehörigen, den die italienischen Behörden international zur Festnahme ausgeschrieben hatten. Als der 26-Jährige aus Istanbul in München ankam, eröffneten ihm die Beamten, dass ihn die italienischen Kollegen wegen Raubes suchen. Die Bundespolizisten nahmen den Mann fest und führten ihn am nächsten Tag (23. Dezember) im Auftrag des Generalstaatsanwalts in München beim Amtsgericht Landshut vor. Der zuständige Richter veranlasste die Einlieferung in die Haftanstalt Stadelheim, wo der Türke jetzt auf seine Auslieferung nach Italien wartet.

Am Heilig Abend (24. Dezember) vollstreckten die Bundespolizisten den nächsten internationalen Haftbefehl. Die Beamten nahmen einen 34-jährigen Deutschen aufgrund eines Fahndungsersuchens der österreichischen Behörden bei seiner Einreise aus Birmingham fest. Der gebürtige Berliner musste das Weihnachtsfest in Erwartung seiner Auslieferung nach Österreich in der Justizvollzugsanstalt Stadelheim verbringen.

Mehr Glück als seine drei Vorgänger hatte ein türkischer Staatsangehöriger, den die Beamten am zweiten Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) festgenommen haben. Gegen den 27-Jährigen bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Memmingen wegen Beleidigung. Er konnte aber die drohende Haftstrafe durch Zahlung von 1563,50 Euro abwenden und durfte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seine Reise fortsetzen.

Kontakt:
Christian Köglmeier
Polizeihauptmeister
Pressesprecher / Öffentlichkeitsarbeit   

Bundespolizeiinspektion Flughafen München     
 
<< Anfang < Vorherige 781 782 783 784 785 786 787 788 789 790 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 3129 - 3132 von 3895