ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

Pressebericht der PI Freising vom 13.11.2017
Montag, 13. November 2017

Verkehr

Freising – Unfallflucht

Ein 37jähriger bosnischer Staatsangehöriger parkte in der Nacht von Samstag auf Sonntag seinen Pkw am Lohmühlbach in einer Parkbucht. Als er am späten Sonntagnachmittag zu seinem Pkw zurückkehrte stellte er einen Schaden an der rechten hinteren Leuchteinrichtung fest. Die Polizei bitte um Hinweise. 08161/5305-0.

Freising - Verkehrsunfall

Am Sonntagmorgen gegen 09:00 Uhr fuhr ein 20jähriger Kirchdorfer mit seinem Mercedes Vito auf der FS 8 von Wippenhausen Richtung Freising. Etwa 1 Kilometer vor der Einmündung in den Weihenstephaner Ring kam er ohne Fremdeinwirkung nach links von der Fahrbahn ab. Der Fahrer gab an eingeschlafen zu sein. Er blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 €.

Dienstbereich Freising – Unfallflucht

Am Samstagabend fuhr ein 23jähriger Neufahrner mit seinem Pkw auf der Kreisstraße FS 6 von Allerhausen Richtung Appercha. Kurz vor Appercha in einer Kurve schnitt ihn ein entgegenkommender, bislang unbekannter Pkw. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich er nach rechts aus und landete im dortigen Graben. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 €. Außerdem wurden noch 3 Leitpfosten beschädigt.

Straftaten

Freising – Körperverletzung wg. Freilaufendem Hund

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitag kam es in Freising – Altenhausen zu einem Streit zwischen einem 59jährigen Freisinger und dem dort zuständigen Jagdpächter. Offenbar störte sich der Jäger an dem freilaufenden Hund, da dieser wildern könnte. Der Jäger drohte damit den Hund zu erschießen. Im Verlauf des Streites kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der Hundehalter stellte bereits Strafanzeige. Der Jagdpächter möchte zur Gegenanzeige ebenfalls bei der Polizei vorstellig werden.

Freising – Diebesbande unterwegs

Am Samstagnachmittag wurde ein 79jähriger Rentner in Freising Opfer einer Diebesbande. Ein bislang unbekannter Mann besuchte den Rentner zu Hause und lenkte ihn ab. In der Zwischenzeit schlichen 2 weitere Täter in das Anwesen und brachen im Erdgeschoss des Anwesens mehrere Schränke auf. Bereits einen Tag zuvor fielen dem Rentner zwei Damen auf, die sich sehr für sein Haus interessierten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 €. Bei den Tätern handelt es sich nach dem äußeren Erscheinungsbild um osteuropäische Staatsbürger. Die Polizei bittet um Hinweise und mahnt alle Bürger zur Vorsicht. 08161/5303-0.

Harald Pataschitsch
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiinspektion Freising

 
Patientenforum: DIAGNOSE OFFENES BEIN
Montag, 13. November 2017

DATUM: DIENSTAG , 14. NOVEMBER 2017
ZEIT: 18:00 BIS 19:30 UHR
ORT: SPEISESAAL (UG) IM KLINIKUM ERDING
REFERENTEN: DR . MOJTABA SADEGHI CHEFARZT DER GEFÄßCHIRURGIE UND WEITERE ÄRZTE DER ABTEILUNG

Patienten, die mit chronischen Wunden bei arterieller Verschlusskrankheit (AVK), chro- nisch venöser Insuffizienz (CVI), diabetischem Fußsyndrom (DFS) oder auch Krampf- adern zu tun haben, erleben oft eine erhebliche Einschränkung ihrer gesundheitsbezo- genen Lebensqualität.

Ein Ziel aller therapeutischen Maßnahmen sollte daher die Verbesserung der Lebens- qualität sein.

Das Patientenforum informiert Betroffene und Interessierte über Ursachen, Diagnosever- fahren und mögliche Therapiemaßnahmen bei der Diagnose Offenes Bein. Im Anschluss an den Vortrag steht der Referent für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Daniela Fritzen
Klinikum Landkreis Erding

 
Sagen Sie mir, was Ihnen wichtig ist!
Montag, 13. November 2017

EBERSBERG/ERDING: Der SPD-Bundestagsabgeordnete Ewald Schurer stellt sich am Freitag, dem 17. November, von 13:00 bis 16:00 Uhr in Erding, Lange Zeile und am Samstag, dem 18. November, von 9:00 bis 12:00 Uhr in Ebersberg auf dem Marienplatz den Bürgerinnen und Bürgern seines Wahlkreises zum Dialog.

„Während CDU/CSU, FDP und Grüne in Berlin verhandeln und versuchen, auf einen kleinsten gemeinsamen Nenner zur Bildung einer Regierung zu kommen, ist der Deutsche Bundestag zur Untätigkeit verdammt. Dabei gibt es so viel zu tun. Allein am Wohnungsmarkt brauchen wir sofort riesige Investitionen, damit Wohnen überhaupt noch bezahlbar ist. Gerade in unserer Region bekommen wir den Kampf um bezahlbare Wohnungen immer intensiver zu spüren“, so Ewald Schurer. Darüber und über andere Themen, die den Menschen auf den Nägeln brennen, will er am Freitag und Samstag in seinem Wahlkreis mit ihnen sprechen. „Was auch immer die bürgerlichen Parteien in Berlin aushandeln, wir werden weiter gegen Niedriglohn und unbezahlbares Wohnen kämpfen“, betont Schurer, der sich auf den Bürgerdialog freut.

Bürgerdialog mit Ewald Schurer, MdB

Freitag, 17. November 2017
13:00 bis 16:00 Uhr – Lange Zeile / Erding

Samstag, 18. November 2017
9:00 bis 12:00 Uhr – Marienplatz / Ebersberg

Büro Ewald Schurer MdB

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 29 - 32 von 3736