ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

Pressebericht der PI Freising vom 16.05.2017
Dienstag, 16. Mai 2017

Verkehr

Marzling – Geschwindigkeit falsch eingeschätzt

Ein 18jähriger Fahranfänger fuhr am 15.05. gegen 19.15 Uhr alleinbeteiligt von Unterberghausen Richtung Amper den Berg hinunter. An der Gabelung der Straße wollte er nach links nach Eichhof abbiegen und kam auf Grund überhöhter Geschwindigkeit von der Straße ab. Der Pkw, ein Opel Zafira, prallte gegen die dort befindlichen Bäume. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden i.H.v. 7.000 €. Der 18jährige blieb unverletzt.

Freising – Unfallfluchten

Ein Freisinger Stadtbus fuhr am 15.05. gegen 13.00 Uhr vom Bahnhof Richtung AOK. Ein Lkw Kran fuhr zur gleichen Zeit vom Bahnhof Richtung Vötting. An der sog. Karlwirtskreuzung scherte das Heck des Lkw aus und touchierte und verkratzte dabei den Bus. Ob der Lkw-Fahrer den Vorfall bemerkt hatte, ist nicht bekannt. Der Lkw-Fahrer setzte sein Fahrt ohne an zu halten fort. Fahndungsmaßnahmen auf den umliegenden Baustellen blieben ohne Erfolg. Der Schaden am Stadtbus beträgt ca. 200€. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter der Tel.-Nr. 08161/53 05-0.

Ein brauner Peugeot-Pkw war am 15.05. gegen 08.00 Uhr im Bereich der Johannisstraße 8a an einem Zaun abgestellt. Ein anderes Fahrzeug – möglicherweise ein weißer Transporter – war so gegen die vordere Stoßstange gefahren, dass ein Schaden von ca. 300€ entstanden war. Der Unfallverursacher war seinen Pflichten nicht nachgekommen. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter der Tel.-Nr. 08161/53 05-0.

Straftaten

Langenbach – Fahrrad entwendet

Aus einer Garage in der Langenbacher Eichenstraße wurde im Zeitraum 10. Bis 13.05. ein schwarz-weißes Jugend-Mountainbike der Marke Scott im Wert von 500€ entwendet. Die Garage war unversperrt. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter der Tel.-Nr. 08161/53 05-0.

Michael Ertl
Polizeiinspektion Freising

 
Feuerwehr-Großeinsatz wegen eines geparkten Sattelanhängers mit Gefahrgut
Montag, 15. Mai 2017

Am Sonntag, den 14.05.2017, stellte gegen 16.45 Uhr ein Passant fest, dass bei einem in der Straße „Am Steinfeld“ in Forstern abgestellten Sattelauflieger, der einen Tankcontainer geladen hatte, eine rostbraune, wässrige Flüssigkeit herabtropfte. Der Sattelauflieger war als Gefahrguttransport gekennzeichnet. Der Passant verständigte über den Notruf die Polizei. Daraufhin wurden neben der Polizei zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis Erding und dem angrenzenden Landkreis Ebersberg sowie Rettungsdienste nach Forstern alarmiert.

Nach verschiedenen - von der Feuerwehr durchgeführten - Messungen konnte Entwarnung gegeben werden, da es sich bei der Flüssigkeit nicht um Gefahrgut, sondern lediglich um verschmutztes Regenwasser handelte.

Die Überprüfungen des Gefahrgut-Trupps der Autobahnpolizeistation Hohenbrunn (zuständig für den gesamten Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord) am Montag ergaben, dass der Tankcontainer leer und ungereinigt war. Es befand sich jedoch eine Restmenge einer brennbaren Flüssigkeit im Tankcontainer. Da von den Dämpfen dieser Flüssigkeit eine nicht zu vernachlässigende Brandgefahr ausgeht, unterliegt der Tankcontainer in vollem Umfang den Gefahrgutvorschriften. Folglich hätte der Fahrer, ein 31jähriger Münchner, den Sattelanhänger mit dem Tankcontainer nicht unbewacht an der Straße abstellen dürfen, sondern in einer Halle der zugehörigen Werkstatt. Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Gefahrgutrecht mit einem Bußgeld von rund 280,-- €.

Die Gemeinden der eingesetzten Feuerwehren werden möglicherweise prüfen, die Kosten für den Feuerwehreinsatz dem Fahrer bzw. seiner Firma in Rechnung zu stellen.

APS Hohenbrunn

 
Lokalmatadoren gewinnen Bandcontest
Montag, 15. Mai 2017

Vor vollem Haus hat die Erdinger Band Neonlichter Anfang Mai den „Senkrechtstarter“-Bandcontest im Jugend- und Kulturhaus Sonic für sich entschieden. Auf den weiteren Plätzen folgten Jungle of Suburbia aus Landshut, der Forstinninger Singer/Songwriter Manual Winhart und Quicksilver Sunshine aus Erding. Die beiden Erstplatzierten spielen jetzt auf dem „Sinnflut“-Festival am 26. Juli. Kurios an dem Wettbewerb: Weil das Niveau sehr hoch war, fiel die Entscheidung sehr knapp aus, wobei Jury und Publikum unterschiedlich werteten.

Christian Wanninger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 25 - 28 von 3274