ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

Historische Militärfahrzeuge im Blickpunkt PDF Drucken E-Mail
Montag, 15. Mai 2017

Das Museum Erding beteiligt sich auch dieses Jahr am Internationalen Museumstag (Sonntag, 21. Mai) mit einem Tag der offenen Tür. Im Mittelpunkt steht die Sonderausstellung „Garnisonstadt Erding – Wehrmacht. Amerikaner. Bundeswehr. Warteraum Asyl. Konversion. 80 Jahre Fliegerhorst Erding“. Im Rahmenprogramm werden in der Prielmayerstraße ab 11 Uhr historische Militärfahrzeuge der US-Armee und der Bundeswehr gezeigt und ein Autocorso (Abfahrt um 12 und 14 Uhr) durch die Altstadt angeboten. Start und Ziel ist das Museum Erding. Neben einem VW 181, Borgward, Mungo und Unimog der Bundeswehr sind Jeep, Dodge und ein Jimmy-LKW der US-Streitkräfte mit den originalen Arbeitsuniformen zu sehen. Bei Regenwetter entfällt der Autocorso.

Im Museum finden während des Tages nach Bedarf und Nachfrage Kurz-Führungen durch die Sonderausstellung „Fliegerhorst Erding“ statt. Für Kinder steht eine Mal-Ecke bereit. Für den musikalischen Rahmen sorgen der Isentaler Schalmeien-Express von 12 bis 13 Uhr und das Finalis-Streichquartett der Kreismusikschule von 13.30 bis 15 Uhr. Um 15 Uhr bietet der Erdinger Künstler Rudolf L. Reiter eine Führung durch die aktuelle Hängung der Sammlung Rudolf L. Reiter mit einem Vortrag zum Thema „Vier Stufen der Genesis: Feuer, Wasser, Erde, Luft“ an. Das Museums-Café bietet ganztags selbstgebackene Kuchen sowie Schokoladen- und Kaffeespezialitäten aus fairem Handel an. Der Eintritt ist frei.

Christian Wanninger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
< zurück   weiter >